Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Geltungsbereich, Anbieter und Begriffsbestimmungen

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, welche Verbraucher (§ 13 BGB) oder Unternehmer (im Folgenden: Käufer) über den Online-Shop der GLYCK GmbH & Co. KG (im Folgenden: GLYCK) durchführen.

Onlineshop Betreiber:

GLYCK GmbH & Co. KG

Bahnhofstraße 13

49525 Lengerich

Mailadresse: info@glyck-shop.de

Weitere Angaben können Sie dem Impressum entnehmen.

(2) Alle zwischen den Käufern und uns im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen AGB.

(3) Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der hiesigen AGB.

(4) Abweichende Bedingungen der Käufer akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch in dem Falle, dass wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

(5) Ein Verbraucher im Sinne der AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der für die Person weder der gewerblichen noch selbstständigen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Ein Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(6) Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Unsere Produktdarstellungen und – beschreibungen im Onlineshop dienen ausschließlich zur Abgabe eines Angebotes durch den Käufer und stellen keine verbindlichen Angebote unsererseits dar.

Der Kunde kann unser Angebot über das im Webshop integrierte Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählte Ware oder die Waren und in den Warenkorb gelegt und den weiteren elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons „Ware kostenpflichtig kaufen“ ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Ware / Waren ab.

 (2) GLYCK nimmt die Käuferbestellung /-angebot durch

a.         den Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder

b.         durch die Auslieferung der bestellten Ware

innerhalb von 5 Tagen an.

Die Annahmefrist beginnt am Tag nach Abgabe des Angebots durch den Käufer und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf das Angebot folgt. Nimmt der GLYCK das Angebot des Käufers innerhalb 5 Tagen nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

(3) In jedem Falle erfolgt unmittelbar nach dem Eingang der Bestellung eine Bestätigung des Eingangs der Bestellung seitens GLYCK. Die Eingangsbestätigung stellt keine Vertragsannahme dar.

(4) Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn GLYCK diese schriftlich bestätigt.

(5) Im Falle eines Vertragsschlusses kommt der Vertrag zwischen dem Käufer und der GLYCK GmbH & Co. KG, Bahnhofstraße 13, 49525 Lengerich zustande.

§ 3 Preise

Sämtliche ausgewiesenen Preise sind spezielle Online-Preise. Diese gelten nur bei einer Bestellung über das Internet. Bei den Preisen handelt es sich um Endpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten und verstehen sich zzgl. Versandkosten, gegebenenfalls Nachnahmegebühren oder Gebühren, welche Zahlungsdienstleister erheben.

Bei Lieferungen an Käufer außerhalb der EU können gegebenenfalls weitere Kosten anfallen, die GLYCK nicht zu vertreten hat und die vom Käufer zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die exterritoriale Geldübermittlung durch Kreditinstitute z.B. Überweisungsgebühren oder Wechselkursgebühren wie auch einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern inklusive Zölle.

§ 4 Versand und Versandkosten

(1) GLYCK versendet innerhalb Deutschlands.

(2) Die für die Bestellung aufgrund des Gewichtes bzw. der Größe der Verpackung real entstehenden Versandkosten werden im Bestellprozess genau dargestellt.

(3) Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen ggfls. zusätzliche Zölle und Gebühren an, welche vom Käufer zu tragen sind. Weitergehende Informationen zu  Zöllen und Gebühren erhält der  Käufer direkt bei der jeweils zuständigen Zoll- und/oder Finanzbehörde.

(4) Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, ist GLYCK zu Teillieferungen berechtigt. Etwaige Fristen beginnen erst mit dem Erhalt der letzten Teillieferung.

(5) Bei der Bestellung von Ware, die käuferindividuell abgewogen wird, kann es zu Mengenabweichungen kommen.  Der zu zahlende Preis wird auf Basis des Grundpreises ermittelt.   Der Grundpreis wird in Euro je Mengeneinheit angegeben. Der zu zahlende Preis bezieht sich dann auf die tatsächlich abgewogene  Menge. Kleinere Abweichungen stellen keinen Mangel dar und berechtigen nicht zum Rücktritt.

 

 

§ 5 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung an GLYCK kann wahlweise per Vorkasse und PayPal erfolgen. Außerdem ist die Online-Zahlung per Kreditkarte via PayPal und auf Rechnung möglich.

Bei der Bezahlung mit PayPal wird der Kunde auf die Webseite von PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal zu bezahlen, muss der Kunde dort registriert sein bzw. sich für die Bestellung registrieren, sich mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal selbst automatisch durchgeführt

§ 6 Eigentumsvorbehalt / Aufrechnung/Zurückbehaltungsrecht

(1) Die Ware bleibt bis zum Zeitpunkt der vollständigen Zahlung im Eigentum von GLYCK. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung  nicht gestattet. Ist der Käufer Unternehmer gilt der verlängerte Eigentumsvorbehalt.

(2) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur dann zu, wenn die Gegenforderung rechtskräftig festgestellt worden ist, von GLYCK nicht bestritten oder anerkannt wurde oder in einem engen Gegenseitigkeitsverhältnis zu GLYCK Forderung steht.

(3) Auch das Zurückbehaltungsrecht kann seitens des Käufers nur ausgeübt werden, soweit die Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 7 Widerrufsbelehrung (Gilt nur für Verbraucher)

Widerrufsrecht

(1) Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

(2) Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

(3) Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Pressevertrieb NORD KG

Schnackenburgallee 11

22525 Hamburg

Telefonnummer: 01806/012906

Telefaxnummer: 040 / 85 369-111 (0,20 € /Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf. Abweichende Preise aus dem Ausland möglich. Mo.-Fr. 8-20 Uhr)

E-Mail-Adresse: widerruf@pvn.de

Service Hotline: 01806/012906

Fax Hotline: 

Email: info@glyck-shop.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns,

Pressevertrieb Nord KG

Schnackenburgallee 11

22525 Hamburg

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweisen der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht

  • bei der Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,
  • Bei der Lieferung  von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,
  • bei der Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde oder
  • bei der Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt  wurden.

(3) Bei Durchführung des Rückversandes sind Beschädigungen und Verunreinigungen möglichst zu vermeiden, sofern notwendig auch durch schützende Umverpackung. Weiterhin ist mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden zu sorgen, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

(4) Die Ware ist als frankiertes Paket zurück zu senden und der Einlieferungsbeleg ist zur Sicherheit des Käufers aufzubewahren.

(5) Die in Absatz 3 und 4 genannten Modalitäten sind keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechtes

§ 8 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistungsansprüche richten sich grundsätzlich nach den gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts (§§ 433ff. BGB). Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so soll der Kunde diese Fehler sofort beim Zusteller reklamieren und möglichst zeitnah mit GLYCK Kontakt aufnehmen. Das Versäumen der sofortigen Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Verbrauchers keine Konsequenzen.

(2) Ist der Kunde Unternehmer, gelten die gesetzlichen Bestimmungen mit den folgenden Abwandlungen:

Für die Beschaffenheit sind nur GLYCK´s Angaben und Produktbeschreibung des Herstellers verbindlich, jedoch keine öffentlichen Anpreisungen und sonstige Werbung des Herstellers.

Weiterhin ist der Kunde nach Erhalt der Ware verpflichtet, diese unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf mögliche Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und GLYCK offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware anzuzeigen. Zur Fristwahrung  reicht rechtzeitige Absendung. Dies entsprechend auch ab Entdeckung für in der Folgezeit festgestellte verdeckte Mängel. Bei Verstoß gegen die Untersuchungs-und Rügepflicht durch den Käufer ist das Geltend machen der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

Bei der Nacherfüllung hat GLYCK die freie Wahl hinsichtlich Nachbesserung oder Ersatzlieferung

Schlägt die Nacherfüllung zweimal fehl, kann der Kunde nach freiem Ermessen Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

(3) Die Übersendung der mangelhaften Ware ist nur nach vorheriger Rücksprache mit GLYCK zulässig. Bei Rücksendungen ohne vorherige Abstimmung ist GLYCK berechtigt, die Annahme der Sendung zu verweigern. Die Rücksendung der Ware hat als versichertes Paket zu erfolgen. Die dabei anfallenden Rücksendekosten trägt der Käufer. Bei tatsächlich vorhandenen Mängeln werden dem Käufer diese Kosten von GLYCK erstattet.

(4) Der Käufer einer mangelhaften Sache kann zunächst nur die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache im Rahmen der Nacherfüllung verlangen. GLYCK hat das Recht die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn diese Art der Nacherfüllung für GLYCK nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.

Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; auch diese kann GLYCK wegen unverhältnismäßiger Kosten verweigern.

(5) Liefert der GLYCK  zum Zweck der Nacherfüllung eine mangelfreie Sache, hat der Käufer die mangelhafte Sache herauszugeben.

(6) Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern. Entscheidet sich der Käufer für den Rücktritt vom Vertrag, hat er die mangelhafte Sache zurückzugewähren und Wertersatz für die gezogenen Nutzungen zu leisten. Für die Ermittlung des Wertes der Nutzungen kommt es auf die zeitanteilige lineare Wertminderung im Vergleich zwischen tatsächlicher Gebrauchsdauer und voraussichtlicher Gesamtnutzungsdauer an.

(7) Mängelansprüche sind ausgeschlossen

a. für Schäden, die auf natürlichem Verschleiß oder auf unsachgemäßer Behandlung beruhen

b. für branchenübliche Abweichungen in den Maßen, der Form sowie für nicht behebbare, z.B. in der Natur des Materials liegende Farbabweichungen

und zuletzt

c. sofern es sich um Ware handelt, die in der Artikelbeschreibung bereits mit diesem Mangel / diesen Mängeln beschrieben wurde.

9. Haftung

(1) GLYCK haftet uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haftet GLYCK uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften umfasst werden sowie im Fall der Übernahme von Garantien.

(2) Im Übrigen haften GLYCK im Falle bei leichter Fahrlässigkeit nur Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird der Höhe nach beschränkt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

(3) Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Die Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten GLYCK´s Erfüllungsgehilfen.

§ 10 Alternative Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereitgestellt. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/erreichbar.

GLYCK ist bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz nicht verpflichtet und können dem Käufer die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

§ 11 Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN Kaufrechtes - sofern nicht Verbraucherschutzregelungen anderer Staaten der Verwendung des deutschen Rechtes entgegenstehen. Sofern der Kunde Unternehmer ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis Frankfurt am Main.

 

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An

GLYCK GmbH & Co. KG

Bahnhofstraße 13

49525 Lengerich

Telefon:

Fax:

Email:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über

den Kauf der folgenden Waren (*):

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

 

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.